Visiting the doctor in German — zum Arzt gehen

Screen Shot 2013 05 05 At 15 35 35

Visiting the doctor in German — zum Arzt gehen

Going to the doctor is never fun, but going to the doctor in a foreign language can add even more stress to a situation. With this in mind it’s important to remember a few important things: bring proper medical paper, make sure you understand everything clearly, and keep a sense of humor about you.

In this post I’m going to give you some valuable medical terminology for your everyday ailments and possible medical emergencies.

The human body – der menschliche Körper:

First you’ll need to learn the parts of the human body to make sure you can tell the doctor what hurts or where the problem is. The graphics are from the Pons Bildwörterbuch, which is a great way of learning vocabulary.

Der männliche Körper:

Vorderansicht - Bildwörterbuch

Rückenansicht - Bildwörterbuch

Der weibliche Körper:

Vorderansicht - Bildwörterbuch

Rückenansicht - Bildwörterbuch

Common ailments — übliche Beschwerden:

Es gibt tausend Krankheiten, aber nur eine Gesundheit.
- Ludwig Börne

According to Matthew N. Parker, M.D. the 10 most common reasons for visiting a doctor are listed below. You’ll notice that many have the same name in German because of their Latin and Greek origins.

  1.  Hypertension (high blood pressure) — der Bluthochdruck (BHD) / erhöhter Blutdruck
  2. Upper Respiratory Tract Infection — die Atemwegsinfektion (AWI) / Infektion der oberen Atemwege
    • coughs — der Husten
    • colds — die Erkältung
    • flu — die Grippe
  3. Physical Examination — ärztliche Untersuchung
    • yearly physical / preventive medical checkup — die Vorsorgeuntersuchung
    • pre-employment physical — die Einstellungsuntersuchung
  4. Diabetes Mellitus — der Diabetes mellitus (DM) / die Zuckerkrankheit / die Zuckerharnruhr
  5. Sinusitis (sinus infection) — die Sinusitis / die Nebenhöhlenentzündung / die Nasennebenhöhlenentzündung
  6. Bronchitis — die Bronchitis / die Bronchienentzündung / der Bronchialkatarrh 
  7. Degenerative Joint Disease (arthritis) — die degenerative Gelenkerkrankung (DJD) / die Arthritis / die Gelenkenzündung
  8. Asthma — das Asthma / die anfallsweise auftretende Atemnot 
  9. Otitis (ear infection) — die Otitis / die Ohrenentzündung
  10. Depression — die Depression

Medical emergencies — medizinischer Notfall:

I sincerly hope that you never find yourself in a medical emergency, but as the German saying goes: sicher ist sicher (just in case). Here are the twelve most common reasons for visiting the ER (die Notaufnahme) according to Discovery Fit & Health.

  1. Chest pains — der Brustschmerz
    • heart attack — der Herzanfall / der Herzinfarkt / die Asystolie / der Herzkasper
  2. Abdominal Pain — die Abdominalgie / der Abdominalschmerz / Schmerz im Unterleib / der Unterleibsschmerz
    • Food Poisoning — die Lebensmittelvergiftung / die Nahrungsmittelvergiftung
  3. Toothache — der Zahnschmerz / das Zahnweh
    • abscesses — die Vereiterung (dent.) / der Abszess / die Eiterbeule
  4. Sprains — die Verstauchung / die Verrenkung
    • to sprain one’s ankle — sich (dat.) den Fuss verstauchen
  5. Fractures (broken bones) — der Knochenbruch
    • compound fracture — mehrfacher Knochenbruch
    • displaced fracture — verschobener Knochenbruch
    • to set a fracture — einen Knochenbruch richten
  6. Upper Respiratory Tract Infection — die Atemwegsinfektion (AWI) / Infektion der oberen Atemwege
    • coughs — der Husten
    • colds — die Erkältung
    • flu — die Grippe
  7. Cuts — der Schnitt / die Schnitte
  8. Contusion — die Prellung / die Quetschung / die Contusio / die Kontusion / blauer Fleck
  9. Back Pain — der Rückenschmerz
    • lower back pain — Schmerzen im unteren Rücken
    • pain in the small of the back — die Kreuzschmerzen
  10. Skin Infections — die Hautentzündung
  11. Foreign Objects in the Body — das Fremdobjekt im Körper
  12. Headaches — die Kopfschmerzen
    • stroke — der Schlaganfall

Doctors & Nurses — Mediziner und Krankenpflegende:

Depending on why you’re going to the doctor you might be visiting a specific type of doctor. Remember that German generally has masculine and feminine word forms of professional titles unless we use substantivized nouns like Krankenpflegende. The feminine version of Arzt is Ärztin Here are some of the most common types of doctors that you may need to visit or be referred to.

  1. General Practitioner (GP) — der Allgemeinarzt / der Allgemeinmediziner / der Hausarzt 
  2. Allergist — der Allergologe / die Allergologin / Facharzt für Allergien / Fachärztin für Allergien
  3. Cardiologist — der Kardiologe / die Kardiologin / der Herzspezialist / die Herzspezialistin
  4. Dentist — der Zahnarzt / die Zahnärztin
  5. Emergency Doctor — der Notarzt / die Notärztin / der Rettungsarzt / die Rettungsärztin
  6. Dermatologist — der Dermatologe / die Dermatologin / der Hautarzt / die Hautärztin
  7. Family Practitioner — der Hausarzt / die Hausärztin
  8. Gastroenterologist — der Gastroenterologe / die Gastroenterologin
  9. Gynecologist — der Gynäkologe / die Gynäkologin / der Frauenarzt / die Frauenärztin
  10. Orthopedist — der Orthopäde / die Orthopädin
  11. Pediatrician — der Pädiater / die Pädiaterin / der Kinderarzt / die Kinderärztin
  12. Physiologist — der Physiologe / die Physiologin
  13. Plastic Surgeon — plastischer Chirurg / plastische Chirurgin / Facharzt für plastische Chirurgie
  14. Radiologist — der Radiologe / die Radiologin / der Röntgenarzt / die Röntgenärztin
  15. Surgeon — der Chirurg / die Chirurgin
  16. Urologist — der Urologe / die Urologin
  17. Nurse — die Krankenschwester / die Krankenpflegerin / der Krankenpfleger
  18. Pharmacist — der Apotheker / die Apothekerin

Other Vocabulary — Zusäztlicher Wortschatz:

While writing this article I came up with a little more vocabulary that might help you.

  • acute — akut / scharf / intensiv / heftig / stechend
  • minor — leicht
  • chronic — chronisch
  • poisoning — die Vergiftung
  • allergy — die Allergie
    • I’m allergic to … — Ich bin allergisch gegen…
    • Are you allergic to… — Sind Sie gegen … allergisch?
  • prescription — das Rezept / die Verordnung
  • x-ray – das Röntgenbild
  • pain killers — das Schmerzmittel / die Schmerztablette
  • antibiotics — die Antibiotika
  • emergency — der Notfall
  • accident — der Unfall
  • dizzy — schwindelig
    • I’m dizzy. — Mir ist schwindelig.
  • swollen — dick geschwollen 
  • to move (like a limb) — bewegen
  • What seems to be the problem? — Was fehlt Ihnen?
  • I’m not feeling well. — Ich fühle much nicht wohl.
  • I’m feeling nauseous — Mir ist übel.
Please enter the url to a YouTube video.

Exercises:

Imagine that you’re not feeling well. In the German speaking countries if you don’t deem the problem to be worthy of a doctor, you can go to the pharmacy (die Apotheke) and they will provide you with assistance. If they can’t help go to the doctor. This exercise might be a common conversation at the pharmacy and then at the doctor.

In der Apotheke:

Sie haben Bauchschmerzen und gehen zur Apotheke, um Medizin zu kaufen.
Setzen Sie die richtige Form von haben und sein ein!

Du: __________ Sie etwas gegen Bauchschmerzen? (haben)

Apothekerin: Was __________ Ihnen denn? (fehlen)

Du: Ich weiss nicht. Seit gestern Abend __________ ich mich nicht so wohl. (fühlen)

Apothekerin: __________ es eine Lebensmittelvergiftung sein? Was haben Sie gestern Abend gegessen? (können)

Du: Ich habe bei Freunden gegessen. Sie __________ gesund. (sein)

Apothekerin: Hatten Sie Durchfall? War Ihnen übel? __________ der Schmerz stechend? (sein)

Du: Nein. Ich hatte keinen Durchfall. Mir war nicht übel. Es ist kein heftiger Schmerz. Ich fühle mich ganz allgemein nicht wohl.

Apothekerin: Waren Sie schon beim Arzt?

Du: Noch nicht. __________ ich ein Rezept? (brauchen)

Apothekerin: Für diese Tabletten brauchen Sie kein Rezept, aber wenn Sie sich morgen noch krank fühlen, __________ ich Ihnen, zum Arzt zu gehen. (raten)

Du: Zuerst möchte ich __________, ob diese Pille mir helfen können. (sehen)

Apothekerin: __________ Sie zwei Tabletten all vier Stunden. Ich hoffe, dass Sie sich bald besser fühlen. (nehmen)

Beim Arzt:

Am nächsten Tag sind Ihre Bauchschmerzen noch nicht weg. Sie gehen zum Arzt, wie die Apothekerin es Dir empfohlen hat.
Setzen Sie die richtige Form von haben und sein ein!

Arzt: Seit wann __________ Sie sich so? (fühlen)

Du: Schon seit zwei Tagen.

Arzt: __________ Sie Kopfweh? (haben)

Du: Kein Kopfweh, nur ein leichtes Bauchweh.

Arzt: Haben Sie Halsweh oder Husten?

Du: Das auch nicht.

Arzt: __________ Ihnen schwindelig? (sein)

Du: Nicht schwindelig, nur unwohl.

Arzt: Haben Sie vielleicht eine Änderung in Ihrer Routine erlebt?

Du: Ich bin erst Sonntag in die Schweiz gekommen und __________ eine neue Position in meiner Firma. (übernehmen)

Arzt: Aha! Vielleicht sind Sie etwas gestresst. Sie __________ sich ein bisschen entspannen. (müssen)

Du: Was __________ Sie vor? (schlagen)

Arzt: Eine Kur würde Ihnen guttun. Ich würde also so etwas empfehlen.

Du: Das __________ leider nicht in meiner Situation. (gehen)

Arzt: Dann __________ Sie wenigstens abends ein Gläschen Rotwein. Und gehen Sie früher schlafen. (trinken)

Related Posts:

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: